Genetischer Zwilling dringend gesucht

Markus hat Blutkrebs und kämpft für seine Familie

Eine Chemotherapie konnte ihm nicht helfen, jetzt sucht er nach seinem genetischen Zwilling.
Markus, ein begeisterter Stock Car-Pilot und mutiger Blutkrebsüberlebender, strahlt Optimismus aus, während er entspannt auf der Rückseite eines Pickup-Trucks sitzt
Teilen
06.11.2023

Mit nur 33 Jahren erhält Markus die Schockdiagnose: MDS - eine Art von Blutkrebs und Vorstufe von Leukämie. Seitdem ist alles anders, denn Markus braucht eine Stammzellspende, um gesund zu werden. In dieser lebensbedrohlichen Situation kämpft er für seine kleine Familie. Er braucht dabei all seine Kräfte und den einen Menschen, der ihm mit einer Stammzellspende das Leben retten kann.

Eine Diagnose, die alles verändert

Ein erster Schock, aber dann wusste Markus, ich werde alles geben, um es zu schaffen und diesen unfairen Gegner zu besiegen. Eine Chemotherapie und auch eine Eigenspende von Stammzellen hatten Markus trotz aller Anstrengungen und Nebenwirkungen die Hoffnung geschenkt, es zu schaffen: „Ich habe so fest daran geglaubt.“ Aber leider hat das alles nicht gereicht. Markus braucht die Stammzellspende eines anderen Menschens, der nahezu perfekt auf seine Gewebemerkmale passen muss. Diese Suche ist alles andere als einfach, doch Markus gibt nicht auf. Eines Tages möchte er wieder an seinem Stockcar schrauben, Rennen fahren und wissen, dass seine Familie am Rand steht und ihn anfeuert. 

“ Ich stelle mich der Herausforderung.“

Doch Markus kann es nicht alleine schaffen. Dieser eine Mensch, der ihm helfen kann, könnte nahezu jeder von uns sein, denn wir tragen gesunde Stammzellen in uns. 

Im Moment erhält Markus regelmäßig Bluttransfusionen und musste bereits Zeit auf der Isolierstation verbringen, keine leichte Situation für ihn selbst und seine Liebsten. Jeder könnte verstehen, wenn er deshalb jetzt ganz an sich denkt. Aber Markus möchte helfen und nicht nur für sich, sondern für möglichst viele erkrankte Menschen eine:n Spender:in finden. Seine Freunde, Familie, das Team des Krankenhauses Mittweida, sie alle sind auf den Beinen, um diesen Weg mit ihm zu gehen und organisieren gemeinsam Registrierungsaktionen. Micha, ein Freund von Markus, fasst zusammen, was alle denken:

„Er muss es einfach schaffen!“

Update Februar 2024: Ein Spender ist gefunden!

Im November wurde der genetische Zwilling für Markus gefunden! Und das nur, weil sich ein Mensch sich mit 3 Wattestäbchen registriert hat und bereit ist, dem Familienvater mit einer Stammzellspende zu helfen. Was für ein Glück für Markus! Diese sehnlichst erhoffte Nachricht bedeutet für ihn eine Chance auf ein gesundes Leben und für seine Lieben die Hoffnung auf eine sorgenfreie Familienzeit mit Papa. Bald berichten wir mehr!

März 2024: Markus hat den Kampf gegen den Blutkrebs verloren!

In einem Moment schien das Leben für Markus und seine Familie wieder zum Greifen nah, ein neues Kapitel voller Träume und Möglichkeiten. Doch das Leben, so unberechenbar und heimtückisch es manchmal sein kann, hatte einen anderen Plan. Durch die Achterbahn der Gefühle - von Hoffnung bis hin zu tiefer Trauer - eine Geschichte, die nicht nur von Verlust erzählt, sondern auch von der unzerbrechlichen Liebe und dem Licht, das selbst in den dunkelsten Stunden zu finden ist.

Markus bei der Vorbereitung seines Stock Cars für das nächste Rennen, eine Aktivität, die ihm Kraft gibt, während er gegen Blutkrebs kämpft, sein Engagement und seine Leidenschaft trotz Herausforderungen zeigt
Markus im Cockpit seines Stock Cars, bereit für das Rennen, ein Zeichen seines unerschütterlichen Geistes und seiner Entschlossenheit, als Blutkrebsüberlebender, der seinen genetischen Zwilling gefunden hat

Wie registriere ich mich als Stammzellspender:in?

Du bist zwischen 16 und 45 Jahren und noch in keiner Stammzellspenderdatei registriert? Mit einem einfachen Wangenabstrich wirst du in wenigen Minuten als Stammzellspender:in aufgenommen. Solltest du als Spender:in für Markus oder einen anderen Menschen auf der Welt infrage kommen, kontaktieren wir dich.

Bei einer Stammzellspende wird ein kleiner Teil deiner Stammzellen zuallermeist aus der Blutbahn gefiltert, das sieht so ähnlich aus wie bei einer Blutplasmaspende. Sie bilden sich in wenigen Wochen wieder nach. Der Beutel mit den entnommenen Stammzellen geht innerhalb von 72 Stunden zu deinem genetischen Zwilling und bedeutet nicht weniger als seinen 2. Geburtstag.

Wie kann ich Betroffenen helfen?

Plane selbst eine Registrierungsaktion oder erzähle deinen Liebsten, wenn ihr euch seht oder über Social Media, dass du dich registrieren lässt. Manchmal brauchen wir die Inspiration durch andere, um selbst zu Alltagsheld:innen zu werden.

Danke für deine Unterstützung im Namen von Markus und allen Kämpfer:innen weltweit!

Weitere News für dich

PRAKTIKUMSBERICHT

Abbys und Davids spannendes Praktikum beim VKS

Für zwei Wochen haben uns Abby und David während ihres Sozialpraktikums ihrer Schule begleitet. Im Folgenden berichten sie von ihren Aufgaben, Erfahrungen, neuen Kenntnissen und Höhepunkten. Dabei nehmen sie euch direkt selbst mit durch ihren Alltag.

/ 12.04.2024 Lies weiter
ZEIT FÜR BETROFFENE

Zwischen Licht und Schatten: Kämpfer Markus hat den Kampf gegen den Blutkrebs verloren

In einem Moment schien das Leben für Markus und seine Familie wieder zum Greifen nah, ein neues Kapitel voller Träume und Möglichkeiten. Doch das Leben, so unberechenbar und heimtückisch es manchmal sein kann, hatte einen anderen Plan. Durch die Achterbahn der Gefühle - von Hoffnung bis hin zu tiefer Trauer - eine Geschichte, die nicht nur von Verlust erzählt, sondern auch von der unzerbrechlichen Liebe und dem Licht, das selbst in den dunkelsten Stunden zu finden ist.

/ 22.03.2024 Lies weiter
Zeit für Lebensretter:innen

Oliver rettete Jannik mit einer Knochenmarkspende das Leben

Ein magischer Moment im September 2019: Oliver hält einen Spielzeug-Dinosaurier in der Hand, denn Jannik liebt Dinos. Jannik - ein kleiner Junge, der schon sehr viel durchmachen musste. Schon mit 2 Jahren kam er ins Krankenhaus und hatte mehrere Schlaganfälle. Ein seltener Gendefekt stellte sich als Ursache raus. Nach langen Untersuchungen und Strapazen war klar: Jannik schafft es nur, wenn ihm ein:e passende:r Stammzellspender:in irgendwo auf der Welt helfen kann. Und dann kam Oliver...

/ 08.03.2024 Lies weiter