Zu Gast bei Survivors Home

Seite an Seite in der Hauptstadt, gemeinsam stark gegen Blutkrebs

Mitten im Bloodcancer Awareness Monat folgten wir der Einladung von Survivors Home, einem einzigartigen Zuhause für Krebsbetroffene und deren Angehörige in Berlin-Wilmersdorf.
Engagierte Mitglieder von Survivors Home und dem VKS posieren lächelnd vor einem informativen Display über Leukämie beim Survivors Home Event in Berlin, das Aufmerksamkeit und Unterstützung für das Leben mit der Diagnose Blutkrebs fördert
Teilen
24.11.2023

Gemeinsam setzen wir ein starkes Zeichen gegen Blutkrebs in der herzlichen Atmosphäre von Survivors Home. Im Mittelpunkt des Abends: ein Expertengespräch und wertvolle Erkenntnisse im Kampf für die Selbstbestimmung der Patient:innen. Lasst uns Seite an Seite für Hoffnung und Unterstützung zusammenkommen.

Neue Kontakte und wertvoller Austausch

Nach unserer Ankunft wurden wir herzlich im Sitz der Organisation empfangen. Dieser Ort dient als Begegnungsstätte der besonderen Art, ein liebevoller Schutzraum, der Menschen, die von Krebs betroffen sind oder jemanden in ihrer Nähe haben, dazu ermutigt, wieder aktiv am Leben teilzunehmen.

Im Mittelpunkt des Abends stand ein Expertengespräch zum Thema "Unterstützung bei Blutkrebsdiagnosen und die Förderung der Selbstbestimmung der Patient:innen durch Kommunikation". Zu Gast und im Gespräch waren Rainer Göbel, ein Krebsüberlebender und Vorsitzender der Deutschen Leukämie- & Lymphom-Hilfe, Dr. Martina Preisler, Diplom-Psychologin und Psychoonkologin, sowie Dr. Jan-Piet Habbel, Facharzt für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie. Dabei fand ein wertvoller Austausch über die neuesten Forschungsergebnisse und den einfühlsamen Umgang mit Betroffenen statt, welcher live gestreamt und jederzeit auf der Website von Survivors Home abrufbar ist.

Interaktive Diskussionsrunde beim Survivors Home in Berlin mit Teilnehmern, die sich in einer entspannten Atmosphäre austauschen, um Bewusstsein und Verständnis für Krebsüberlebende zu schaffen
Lebhafte Kommunikation und Informationsaustausch an einem VKS Stand im Survivors Home in Berlin, wo Besucher sich mit einer Registrierung als Stammzellspender:in engagieren können

Wir lernen den Eisvogel e.V. persönlich kennen

Im Anschluss an das Gespräch hatten wir die Gelegenheit, Seite an Seite mit dem Eisvogel e.V. Fragen zum Thema Blutkrebs, Stammzellspende und der Möglichkeit, sich als Lebensretter:in zu registrieren, zu klären und Erfahrungen auszutauschen. Der Eisvogel e.V. unterstützt Menschen mit Krebserkrankungen, insbesondere Leukämie- und Lymphknotenkrebs, indem sie Paten zur Verfügung stellen, die die Betroffenen während ihres Genesungsprozesses begleiten und beratend zur Seite stehen. Außerdem bieten sie regelmäßig Events an, die eine "kleine Auszeit" von der Krebserkrankung ermöglichen und die Gelegenheit bieten, kreativ zu werden und sich auszutauschen.

Wir sagen Danke!

Zusammenfassend möchten wir ein großes Dankeschön an alle Beteiligten aussprechen. Ein interdisziplinärer Abend der uns im Kampf gegen Blutkrebs zusammengebracht hat. Wir stehen unseren Spender:innen stets zur Seite. Gemeinsam setzen wir uns für jene ein, die keinen geeigneten Lebensretter finden können, und teilen ihre Geschichten, denn sie sind mehr als nur "Patient:innen" – sie sind wahre Kämpfer:innen. Der Kontakt und Austausch mit ihnen bedeutet uns deshalb besonders viel.

Weitere News für dich

Zeit für Betroffene

Ich bin Jannik und hatte Glück: Mein Lebensretter war für mich da!

Mein Name ist Jannik und ich wurde im November 2013 als kerngesunder Junge geboren, das Familienglück war perfekt. Dann kam alles anders, ich musste um mein Leben kämpfen und habe gewonnen! Meine Geschichte erzähle ich hier gemeinsam mit meiner Mama.

/ 01.03.2024 Lies weiter
Markus im Cockpit seines Stock Cars, bereit für das Rennen, ein Zeichen seines unerschütterlichen Geistes und seiner Entschlossenheit, als Blutkrebsüberlebender, der seinen genetischen Zwilling gefunden hat
Neue Hoffnung

Sein zweiter Geburtstag: Markus hat eine Stammzellspende erhalten!

Im November erlebte Markus, ein tapferer Familienvater, ein kleines Wunder: Der perfekte genetische Zwilling wurde gefunden, dank eines selbstlosen Stammzellspenders, der mit nur drei Wattestäbchen den ersten Schritt zur Rettung von Markus' Leben machte. Diese lebensverändernde Nachricht bot Markus nicht nur eine Chance auf Heilung von seiner Leukämie, sondern gab auch seiner Familie neue Hoffnung auf gemeinsame, sorgenfreie Zeiten. Unzählige medizinische Eingriffe und die Herausforderungen einer intensiven Chemotherapie, begleitet von starken Nebenwirkungen und der Isolation in einem sterilen Raum, hielt Markus mit unglaublicher Stärke durch. Parallel dazu bereitete sich irgendwo auf der Welt sein Lebensretter auf die entscheidende Stammzellspende vor.

/ 02.02.2024 Lies weiter
Mika auf Nordhausen hat die Diagnose Leukämie erhalten
GENETISCHER ZWILLING DRINGEND GESUCHT

Mika (15) aus Nordhausen: Sein Kampf gegen Leukämie

Mika aus Nordhausen ist erst 15 Jahre alt und trotzdem hat er gerade eine so schwere Diagnose erhalten: Leukämie. Der Schock ist riesig für ihn und seine Familie. Von einem Tag auf den anderen musste er letzte Woche ins Krankenhaus: Knochenmarkabnahme, Punktionen, Vollnarkose, Legen aller Zugänge für die Therapie. Was wie ein schlimmer Film klingt, wurde für den Schüler, der in seiner Freizeit gemeinsam mit seinem Papa Volleyball beim SVC Nordhausen spielt, zur beängstigenden Realität. 

/ 18.01.2024 Lies weiter