Zeit für Lebensretter:innen

Volltreffer für das Leben retten

Als gutes Beispiel ging die 1. Männermannschaft vom FSV Budissa Bautzen e.V. voraus und schon gab es den ersten perfekten Treffer.
Stammzellenspender beim Interview von Budissa Bautzen
Teilen
25.08.2022

Nach nur wenigen Monaten vom Fußballfeld bis zur Apherese. Bei Julien ging alles superschnell und seine Mannschaft ist begeistert, einen Superhelden in ihrem Team dabei zu haben. Teamgeist auf dem Feld und im Leben.

Beim Heimspiel vom FSV Budissa Bautzen e.V., ging es nicht nur auf dem Fußballplatz heiß her, sondern auch davor. Gemeinsam mit vielen engagierten Helfer:innen konnten wir wieder neue potenzielle Lebensretter:innen aufklären und registrieren. Das Team vom FSV Budissa Bautzen ging dabei mit gutem Beispiel voraus, denn die 1. Männermannschaft ist bereits seit vergangenem Jahr typisiert. 

Junger potenzieller Stammzellenspender registriert sich bei einer Aktion von Budissa Bautzen
Aktion im Kampf gegen Blutkrebs bei Budissa Bautzen

Der erste Treffer wurde bereits in der Heimmannschaft selbst gefunden. Julien, aus der 1. Männermannschaft des FSV Budissa Bautzen e.V., hat den ersehnten Anruf erhalten: „Julien, deine Hilfe wird gebraut.“ Sein genetischer Zwilling braucht nun dringend seine gesunden Stammzellen, um eine Chance auf Heilung zu haben.

„Wäre man in der gleichen Situation wie der Empfänger, würde man auch wollen, dass sich andere registrieren lassen und spenden.“

Die Voruntersuchen waren schnell geplant und mit Leichtigkeit geschafft. Nach kurzer Zeit stand fest, dass Julien spenden kann und der Termin wurde vereinbart. Gesagt, getan und schon stand Julien voller Vorfreude bereit für seine Spende.

Julien bei der Stammzellenspende zeigt seinen Daumen und fühlt sich gut
Stammzellenspender Julien von Budissa Bautzen im Fussball Zweikampf

Julien zu seiner guten Tat: „Ich bin sehr froh, dass die Typisierung im Mai Wirkung zeigt und ich helfen konnte. Die Spende selbst war so einfach: In wenigen Stunden wurden mir über die Armvenen Stammzellen aus der Blutbahn entnommen. Es war nicht schlimmer als Blutspenden und so konnte ich hoffentlich dazu beitragen, ein Menschenleben zu retten. Ich kann nur allen empfehlen: Lasst euch typisieren. Tut Gutes – es kann so einfach sein.“

Jetzt hoffen sie alle auf weitere Treffer aus der gemeinsamen Aktion.

Weitere News für dich

Ute Stahl (Vorstand vom VKS) ist selbst an Blutkrebs erkrankt
Mutmacherin Ute im Kampf gegen Blutkrebs

Eine Frau mit der Mission zu helfen

Ute Stahl ist eine Frau, die etwas bewegen möchte und Dinge verändern will. Als vor 20 Jahren die Diagnose Blutkrebs erhielt, stellte sie sich dem Kampf und hat ihn gewonnen. Sie ist Mutmacherin auf ganzer Linie und engagiert sich im VKS-Vorstand aktiv im Kampf gegen Blutkrebs.

/ 21.09.2022 Lies weiter
Ralf ist an Leukämie erkrankt und braucht eine Stammzellspende zum Überleben. Er ist ein starker, selbstbewusster Kämpfer, der Leben will.
Genetischer Zwilling dringend gesucht

Wir wollen Ralf nicht verlieren!

Ralfs größter Wunsch ist es, seinen kleinen Enkelsohn aufwachsen zu sehen. Denn aktuell bangen er und seine Familie um sein Leben. Er hat Leukämie und nur eine Stammzellspende kann ihn heilen.

/ 15.08.2022 Lies weiter
Eine Gruppe von Fußballern und Fans freut sich über ihre Registrierung als Stammzellenspender:innen beim Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden.
Lebensretter-Aktion

5 Tage Fairplay und Leben retten

Vom 27. bis 31. Juli ging es für uns auf die schöne Insel Rügen zum jährlichen Bundesfinale der Sparkassen Fairplay Soccer Tour. Es waren spannende, interessante und erfolgreiche Tage für alle Teilnehmer: innen. Während die Teams aus ganz Deutschland um den Pokal spielen, klären wir an einer von vielen Workshopstationen kreativ über das Thema Blutkrebs auf und suchen neue Lebensretter:innen.

/ 11.08.2022 Lies weiter