Genetischer Zwilling dringend gesucht

Wir wollen unseren Sohn nicht verlieren!

Oguzhan (12) aus Stuttgart hat Leukämie und nur eine Stammzellspende kann ihn retten
Oguzhan hat Leukämie und sitzt im Krankenhausbett. Ihm fehlen die Haare wegen der Chemotherapie, doch er lächelt hoffnungsvoll.
Teilen
03.01.2022

Oguzhan ist 12 Jahre jung. Sein größter Wunsch: Leben! Denn Oguzhan kann aktuell nicht leidenschaftlich Fußball spielen oder die 6. Klasse besuchen, wie noch vor einigen Wochen. Oguzhan hat Leukämie und braucht dringend eine:n passende:n Stammzellspender:in.

Es ist November 2021 und Oguzhan geht es plötzlich schlecht, er ist blass, schwach, hat Halsschmerzen und bricht zusammen. Es vergehen über 2 Wochen, unzählige Arztbesuche und immer wieder die Aussage „Das ist nur eine Grippe oder ein Magen-Darm-Infekt“. Die Familie wird immer wieder weggeschickt. Doch Oguzhan geht es immer schlechter. Die Eltern sind verzweifelt, geben nicht auf und stellen ihr Kind in der Notaufnahme vor. Dann geht alles ganz schnell: Es wird direkt Blut genommen und die Diagnose steht fest: Blutkrebs.

Nach der Diagnose ist alles wie im Film

Oguzhan muss direkt im Krankenhaus bleiben und bereits am nächsten Tag beginnt die Chemotherapie. Seit diesem Tag ist alles wie im Film, einfach nur unwirklich und schwer auszuhalten. Schon 8 Wochen sind seitdem vergangen und mittlerweile musste der große Kämpfer die 2. Chemotherapie durchstehen und die nächste ist bereits für Februar geplant. Oguzhan kämpft tapfer jeden Tag, doch die Chemotherapie ist sehr hart, er hat mit vielen Nebenwirkungen zu kämpfen und nimmt stark ab. Leider wirkt die Therapie nicht wie erhofft und es ist klar: Nur eine Stammzellspende kann ihn retten.

"Uns war nicht genau bewusst, wie die Diagnose Leukämie mit einmal das Leben auf den Kopf stellt und wie schlimm diese Krankheit ist."

Seine Eltern sind in dieser Zeit immer an seiner Seite. „Ganz plötzlich und unerwartet ist unser Sohn erkrankt.  Wir stehen immer noch unter Schock und können kaum fassen, dass unser Junge so leiden muss.“  Sie würden alles Erdenkliche tun, um ihrem Sohn zu helfen. Doch leider kommen sie und seine Schwester als Spender:innen nicht in Frage.

Oguzhan braucht dich!

Seine Eltern bitten jede:n gesunden Menschen, zwischen 17 und 55 Jahren, sich per Wangenabstrich als Stammzellspender:in zu registrieren. Denn nur eine Spende kann ihm helfen. 

Was du tun kannst:

  1. 1. Bestell dir HIER deine Stäbchen kostenlos nach Hause!
    2. Sag es deinen Freund:innen und Familien, teile Oguzhans Posts auf FACEBOOK und INSTAGRAM!
    3. Teile Oguzhans Link zur Registrierung als Spender:in in deinem Whatsapp-Status:
        https://hilf.oguzhan.vks-deutschland.de

Weitere News für dich

Lebensretterkranz bestellen und dem VKS spenden
Geld spenden

Schenk (dir) den Kranz, der Leben rettet!

Mit Kauf dieses DIY Kranzes bekommst du einen unglaublich schönen und besonderen Weihnachtskranz und gleichzeitig gehen 30 Euro vom Kaufpreis in die Neutypisierung von potenziellen Stammzellspender:innen. Damit machst du dir oder anderen nicht nur eine Freude, sondern ermöglichst, dass wir noch mehr Lebensretter:innen für Blutkrebspatient:innen registrieren können.

/ 14.11.2022 Lies weiter
Stammzellspender Dennis sitzt mit einem Glas auf der Terrasse. Er hat einem an Leukämie erkrankten Menschen Hoffnung geschenkt.
Zeit für Lebensretter:innen

Erfahrungsbericht eines Stammzellspenders

Dennis spendet seinem genetischen Zwilling ein zweites Mal. Mit seiner DLI-Spende schenkt er neue Kraft und Hoffnung. Dabei ist Dennis ehrlich und offen über den Ablauf und berichtet selbst von seinen Spendetag. 

/ 27.10.2022 Lies weiter
Ute Stahl (Vorstand vom VKS) ist selbst an Blutkrebs erkrankt
Mutmacherin Ute im Kampf gegen Blutkrebs

Eine Frau mit der Mission zu helfen

Ute Stahl ist eine Frau, die etwas bewegen möchte und Dinge verändern will. Als vor 20 Jahren die Diagnose Blutkrebs erhielt, stellte sie sich dem Kampf und hat ihn gewonnen. Sie ist Mutmacherin auf ganzer Linie und engagiert sich im VKS-Vorstand aktiv im Kampf gegen Blutkrebs.

/ 21.09.2022 Lies weiter