Der VKS-Blog

Menu

Der VKS Paraguay ist für den „Incentive Prize“ nominiert

„Unidos contra la leucemia“ (vereint gegen Blutkrebs), wie könnte man diesen Leitspruch besser symbolisieren als in der Zusammenarbeit des VKS Deutschland mit dem VKS Paraguay. Seit Gründung des Vereins im August 2019 in Asunción, der Hauptstadt Paraguays, wurden schon tausende potenzielle Stammzellspender*innen gefunden. Ein Meilenstein, der vielen Leukämiepatient*innen Hoffnung gibt, da es bis zu diesem Zeitpunkt kein Spenderregister im Land gab. Aufgrund der unterschiedlichen Gewebemerkmale in Südamerika konnten die Betroffenen meist keine*n passende*n Spender*in finden. Eine Lücke, die nun geschlossen werden soll.

Zahlreiche Aktionen wurden bereits durchgeführt und das Register wächst. Für viele ist jedoch das Thema Stammzellspende neu und das Team vor Ort ist fest entschlossen, die Menschen darauf aufmerksam zu machen, wie einfach sie zum Lebensretter werden können.

So hatte der VKS Paraguay beispielsweise am 19.09.2020 im Zuge des weltweiten World Marrow Donor Day ein #thankyoudonor-Zeichen gesetzt und sich bei allen Stammzell- und Knochenmarkspender*innen bedankt. Das berühmte World Trade Center in Asunción wurde eine Woche lang angestrahlt. Eine tolle Aktion - mit toller Reichweite, welche sogar über die Landesgrenzen hinaus strahlte. Denn dieses Engagement blieb nicht unbemerkt und nun wurde der Verein für den "Incentive prize" der World Marrow Donor Association (WMDA) nominiert. Dazu wurden alle Aktionen weltweit an diesem Tag ausgewertet und der VKS Paraguay wurde mit 3 weiteren Organisationen nominiert.

 

Wir freuen uns riesig über diese Nominierung und drücken die Daumen, wenn Ende Januar das Ergebnis verkündet wird.


 

Top