Der VKS-Blog

Menu

„Helft weiterhin Menschen wie mir.“
Weil Leben retten trotz Corona keine Pause macht.

 Als Anja 2019 das zweite Mal die Diagnose Blutkrebs erhielt, brauchte sie dringend eine Stammzellspende, um zu überleben. Obwohl ihre Zwillingsschwester Katja sofort bereit war, konnte erst ein fremder Spender Anjas Leben retten. Heute schauen die Zwillinge zurück und wissen auch in der Zeit des Corona-Virus, wie wichtig es ist, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Aufgrund der Situation legt der Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden (VKS) allen Hoffnungsträgern verstärkt eine Online-Registrierung ans Herz. Der VKS und die beiden Schwestern rufen gemeinsam auf: „Bleib zu Hause, bestell dir kostenlos dein Set – klick dich zum Held!.“

Die Videobotschaft findet ihr HIER.

Alle 16 Minuten erkrankt ein Mensch in Deutschland an Blutkrebs. Auch Anja hat 2019 diesen Schicksalsschlag erlitten – schon zum zweiten Mal in ihrem Leben. Nun musste dringend ein Stammzellspender gefunden werden, um der jungen Dresdnerin zu helfen. Als sie 2014 das erste Mal erkrankt war, konnte sie den Krebs mit einer Chemotherapie besiegen. Doch dann kehrte er zurück und es war klar: Nur eine Stammzellspende kann der passionierten Läuferin helfen. Leider kam ihre Zwillingsschwester nicht als Spenderin in Frage. So wurde, zusammen mit dem Verein für Knochenmark- und Stammzellspenden (VKS) und der Laufszene Sachsen, der „genetische Drilling“ gesucht. Und dann war er da... Anjas Held.

Anja läuft inzwischen wieder mehrere Kilometer am Stück, sie hat sogar am Frauenlauf teilgenommen (siehe Foto). Ihre Zwillingsschwester steht weiter fest an ihrer Seite. Die beiden Frauen und der VKS senden die Botschaft, sich von zu Hause aus mit wenigen Klicks als potenzieller Stammzellspender zu registrieren. „Helft weiterhin Menschen wie mir!“, bittet Anja. Worte, die zu Herzen gehen.

Für eine Online-Registrierung kann jeder weitgehend gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren auf www.vks-deutschland.de seine Kontaktdaten eingeben und bekommt anschließend kostenfrei drei Wattestäbchen per Post zugestellt. Nach einem Wangenabstrich werden diese einfach in dem bereits frankierten und beschrifteten Rückumschlag zurück zum VKS geschickt. Die Gewebemerkmale werden analysiert und nach der Übermittlung an ein weltweites Spenderregister mit denen von Leukämiepatienten abgeglichen.

Leben retten macht keine Pause! Auch in der derzeitigen Situation können wir gemeinsam ein Signal der Hoffnung an Blutkrebspatienten weltweit senden: Werdet von der Couch aus Lebensretter!

Top